Skip to main content

Tippsammlung

Kleine Tippsammlung für mich und dijenige die sich auf meine Webseite verirrt haben.

Archiv

JahrArchiv
Tag(s):

Filter nach «Tag: Powershell»

Es wurden 9 Story's gefunden:

Mit grep lassen sich Dateien und Texte nach bestimmten Textstücken durchsuchen. Die Suchmuster werden "regular expressions" genannt. Das gleiche kann unter Windows mittels Select-String durchführen.
Ein Computer der nur im internen Netz sich befindet kann man mit gutem Gewissen den Ping erlauben. Bis an hin kann man den "Einzeiler" vom Netsh verwenden. Das seit Windows Server 2008/Vista eingeführte netsh Command wird aber von Microsoft nach eigenen Aussagen in einer zukünftigen Version nicht mehr unterstützen. Daher soll man für die Zukunft gewappnet sein. Mit Set-NetFirewallRule und New-NetFirewallRule kann man mit Powershell Firewallrichtlinien einfach automatisiert ändern.
Seit Windows 8 kann man den Drucker per Powershell installieren. Man muss neben den üblichen Druckerparamentern lediglich den genauen Namen des Druckertreibers kennen. Mit der Windows Powershell ISE kann man in nützlicher Frist einen ganzen Print Server aufsetzen.
In Windows 10 wurde die GUI Oberfläche für "Adapter und Bindungen" gestrichen. Damit man trotzdem die Prioritäten ändern kann muss man den Umweg über die Powershell oder der Netzwerkkarte direkt gehen.
Dynamische Verteilgruppen haben den Vorteil das sie im Speziellen nicht gepflegt werden müssen. In den meisten Fällen beinhaltet es alle Mitarbeiter einer Domäne oder speziel auf eine AD-Gruppe. In der Regel kann man diese via Verwaltungskonsole einrichten. Will man spezielle Filter anwenden muss man via Powershell gehen:
Will man wissen wann ein Passwort im Active Directory abläuft, oder eben nie abläuft kann man dies mit einem kleinen Powershellscript tun.

Für einen KMU ist es immer schwierig eine geeignete Software zu finden mit der man seine PC und deren Softwareversion kontrollieren kann. Einen einfachen Weg um z.B. Flash,  Google Chrome und Java zu kontrollieren geht anstatt über eine spezielle Software oder WMI einfach über die Dateieigenschaften. Mit Powershell kann man sehr einfach die Dateiversion abfragen. Hängt man diese mit dem Active Directory zusammen erhält hat mein eine kostenlose alternative, vorausgesetzt man hat auf jedem Computer identisch aufgesetzt.

ScriptsLinux Administratoren haben schon seit jeher die Möglichkeit Server und Computer per Remote-Zungang, einer sogenannten Shell per SSH zu Administrieren. 
Wollte man dies auch auf Windows tun musste man dies z.B. via Cygwin tun. Auf einem produktiven System aber sicher nicht wirklich brauchbar.

Mit der Powershell hat nun Microsoft die Möglichkeit erschaffen das man einerseits mehr kontrolle via Shell hat, anderseits ab Powershell 2.x die Remote Powershell eingeführt. Mit einigen wenigen Handgriffen kann man nun den Dienst und die Shell für den Admin freigeben.

Scripts
Will man ein einfaches Backup bewerkstelligen muss man nicht zu kommerziellen Dritt-Produkten greifen. Als Script-Engine verwendet man das seit Windows 7/Win2008 voll integrierten Powershell. Das Kopieren erledigt robocopy, das seit Windows Vista und Windows 2008 vorinstalliert ist.