Skip to main content

Filter nach Kategorie 'Tag: Kunst und Kultur' - 82 gefunden

Maya BringolfAuf der Uraniawiese platzierte die Künstlerin Maya Bringolf ein voluminöses Objekt aus glänzenden, verzinkten Stahlelementen.

Martin BoyceDer Künstler Martin Boyce erstellte auf dem Zürcher Turbinenplatz einen Skulpturengarten aus fünf Elementen. Sie scheinen wahllos auf dem Platz verteilt, dennoch geben sie eine Eindruck einer Einheit. Die abstrakten Figuren haben jeweils Radio- und Fernsehantennen und erinnert an die "Verbundene Gesellschaft"

Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB)

Die Dachterrasse der Post Wipkingen ist eine der letzten innerstädtischen „Brachen“ auf öffentlichem Grund. Der Skulpturengarten Wipkingen, belebt mit subtilen künstlerischen Interventionen einen weitgehend unbekannten Ort.

Gasträume 2015
Die skulpturalen Werke des in Zürich lebenden dänischen Künstlers Cristian Andersen befassen sich mit den klassischen Fragestellungen der Skulptur: dem Spiel mit Volumen und Leere, An- und Abwesenheit, Vorder- und Hintergrund, Schwere und Leichtigkeit.
Gasträume 2015,
Die Berliner Künstlerin Nevin Aladağ hat 1997 erstmals eine Arbeit realisiert, die nicht nur den Zustand von persönlicher Krise thematisiert, sondern diese auch innerhalb grösserer, sozioökonomischer Zusammenhänge verankert. Ein Jackett, Hose, Hemd, Schuhen und Krawatte baumelt Rücklings an der Fassade.

Die Künstler Daniele Buetti setzt sich in seinen Fine Art Prints mit den heutigen Kommunikationsformen der Gegenwart und deren Auswirkung der Gesellschaft aus. Was vor 10 Jahren die E-Mail die primäre geschäftliche Korrespondenz veränderte hatte, veränderte die SMS den heutigen Umgangston sowie seine Form. Durch Limitierung der Technik musste der Text gekürzt werden. Abkürzungen, Codewörter prägen das geschriebene Gespräch

Zürich Transit Maritim, 2009-2015; Limmatquai

Der Hafenkran war eines der umstrittensten Kunstprojekte der letzten Jahre. So wurde die Diskussion sogar Schweizweit geführt, ob eine solche grosse Installation überhaupt noch Kunst sei.

Sorry - Irgend - Ueben; 2013; David Renggli
Der Künstler David Renggli stellte drei grosse Objekte die auf dem Dach der Maag-Areal aufgestellt wurden. Die rund zwei Meter hohen Neonskulpturen erinnern an Werbebotschaften die man in Metropolen findet.
Battlefield 101; Jéerôme LeubaDer Genfer Künstler Jérôme Leuba provoziert gerne seine Zuschauer. Mit Battelfield #101, Bikes wurde eine Installation aufgebaut die in der Stadt Zürich eher ein ungewohntes Bild zeigt. Herrenlose Velos, ohne Sattel, fehlende Pneus oder Lenker werden für einmal nicht entsorgt.
Stage of Meditation, 2014; Qiu Anxiong Sigi-Feigel-Terasse
Der bekannte Gegenwartskünstler Chinas Qiu Anxiong schuf eigens für die Sigi Feigel Terrasse (Gasträume 2014) eine Skulptur. Eine hölzerne Halbkugel mit einer Zugangsluke die für Besucher offen steht.
.


Feeds von meinen Snapshots

Kein neues Bild verpassen:In diesem Foto-Blog stelle ich meine besten Bild vor. Sie erzählen manch interessante Geschichte.

stastka.ch Snapshot

Archiv

JahrArchiv
Tag(s):

Copyright

Alle Bilder unterliegen dem Copyright gemäss dem Impressum. Selbstverständlich kann man ein Nutzungsrecht eines Fotos erwerben. Fotos sind bis 4288x2848 in höchster JPG-Qualität erhältlich.Bitte kontaktieren sie mich hierfür via Kontaktformular oder Email: (Vermerk Foto)