Skip to main content
Lanzarote: Salinas de Janubio
Lanzarote: Salinas de Janubio
In dem Gebiet der heutigen Salinen wurde einst Landwirtschaft betrieben. In der durch vulkanische Aktivitäten entstandenen, im Mittel drei Meter tiefen Lagune, durch eine Landzunge vom Atlantik getrennt, wurde 1895 mit dem Bau der Salzgewinnungsanlage als Familienbetrieb begonnen, da es hier bereits zuvor natürliche Salzablagerungen gab. Die Salinen erstrecken sich auch heute noch über ein etwa 45 Hektar grosses Gebiet. Durch die Salzindustrie entstanden die benachbarten Orte La Hoya und Las Breñas. Bis in die 1970er Jahre wurden hier bis zu 10.000 Tonnen Meersalz pro Jahr mit zeitweise mehr als einhundert Arbeitskräften gewonnen. Dieses Salz wurde hauptsächlich von einheimischen und spanischen Fischfangflotten zur Konservierung von Fisch genutzt.

Als jedoch die Fangquoten zurückgingen, sich neue Kühltechniken durchsetzten und ausländische Konkurrenzprodukte auf den Markt kamen, musste die Salzgewinnung drastisch zurückgefahren werden.

Etwa ein Fünftel der gesamten Anlage wird noch heute zur Salzgewinnung genutzt, und zwar weiterhin als nicht subventionierter Familienbetrieb. Etwa zehn Salzbauern gewinnen derzeit rund 2.000 Tonnen Meersalz pro Jahr, welches teilweise noch zur Fischkonservierung genutzt wird, aber auch als Chlorersatz in Schwimmbädern Verwendung findet oder als Speisesalz auf dem lokalen Markt verkauft wird.

Die Salzbecken der von der Landstrasse aus überblickbaren Salinen zeigen sich, je nach Sonnenstand, in unterschiedlichen Farben, die von salzliebenden Mikroorganismen, den so genannten Halophilen erzeugt werden. Die einzellige Grünalge Dunaliella salina, mit ihrem hohen Gehalt an Carotinoiden, ist beispielsweise für die rötlich-orangen Verfärbungen verantwortlich. Des Weiteren sind Salzhügel, historische Windmühlen, teils verfallene Gebäude und Mauerwerk erkennbar.
web-2015-09-09_17-20-17_g.jpgweb-2015-09-09_17-21-49_g.jpgweb-2015-09-09_17-21-54_g.jpgweb-2015-09-09_17-22-13_g.jpgweb-2015-09-09_17-25-13_g.jpgweb-2015-09-09_17-25-32_g.jpgweb-2015-09-09_17-28-22_g.jpgweb-2015-09-09_17-31-48_g.jpgweb-2015-09-09_17-32-06_g.jpgweb-2015-09-09_17-32-21_g.jpgweb-2015-09-09_17-33-30_g.jpgweb-2015-09-09_17-33-51_g.jpgweb-2015-09-09_17-34-02_g.jpgweb-2015-09-09_17-34-12_01_g.jpgweb-2015-09-09_17-35-42_g.jpgweb-2015-09-09_17-35-50_g.jpgweb-2015-09-09_17-41-37_g.jpgweb-2015-09-09_17-46-46_g.jpgweb-2015-09-09_17-46-54_g.jpgweb-2015-09-09_17-47-06_g.jpgweb-2015-09-09_17-47-13_g.jpgweb-2015-09-09_17-47-15_02_g.jpgweb-2015-09-09_17-47-53_g.jpgweb-2015-09-09_17-54-01_g.jpg
Um eines der 24 Bilder zu vergrössern, bitte auf ein Bild klicken


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Salinas_de_Janubio

Nichts gefunden

Es wurde zur Story Lanzarote: Salinas de Janubio kein Kommentar gefunden

Information

Werbung oder Ähnliches sind nicht erlaubt, daher wird jeder Beitrag geprüft und freigegeben.
Advertising, etc. are not allowed, so any contribution is reviewed and approved.
Facebook-Webadress are not allowed, Facebook als Webadresse ist nicht erlaubt


* Die E-Mail wird nicht veröffentlicht / The email will not be published
** Bitte Zahl eintragen / Please enter the number
Ihr Kommentar
?
?
captcha Image?
?
 
×

...auch noch interessant

.


Feeds von meinen Snapshots

Kein neues Bild verpassen:In diesem Foto-Blog stelle ich meine besten Bild vor. Sie erzählen manch interessante Geschichte.

stastka.ch Snapshot

Archiv

JahrArchiv
Tag(s):

Copyright

Alle Bilder unterliegen dem Copyright gemäss dem Impressum. Selbstverständlich kann man ein Nutzungsrecht eines Fotos erwerben. Fotos sind bis 4288x2848 in höchster JPG-Qualität erhältlich.Bitte kontaktieren sie mich hierfür via Kontaktformular oder Email: (Vermerk Foto)