Skip to main content
Martin Suter, Allmen und die Libellen
Martin Suter, Allmen und die Libellen
Allmen der eleganter 
Gentleman

Klappentext

Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler, hat das Millionenerbe seines Vaters durchgebracht. Das Anwesen musste er verkaufen, er hat sich mit seinem lebenserfahrenen Faktotum Carlos aus Guatemala ins bescheidene Gewächshaus zurückgezogen. So schlecht er mit Geld umgehen kann, so virtuos beherrscht er den Umgang mit Schulden und Gläubigern. Insbesondere die diskrete Geschäftsbeziehung zu einem Antiquitätenhändler hilft ihm immer wieder aus der Bredouille. Anfangs war Allmen guter Kunde, mittlerweile ist er guter Lieferant, erst mit Stücken aus der eigenen Sammlung, dann mit Objekten, über deren Herkunft ein Kavalier besser schweigt. Bis ihn nach einem alkoholseligen Abend Jojo, eine heißhungrige junge Frau, in die Seevilla ihres Vaters abschleppt und er dort eine Sammlung von fünf traumhaft schönen Jugendstil-Schalen entdeckt.

Kritik

Dieses Buch bekam ich als Lese-Exemplar, d.h. es war noch nicht die Endfassung und in der einen oder anderen Ecke der Handlung sicher noch etwas verändert.

Ich las das Buch an einem November-Weekend durch, da die 208 Seiten in einer grosszügigen Schriftgrösse gedruckt wurde. Das ist auch mein Hauptkritikpunkt. Für einen solchen stolzen Preis finde ich das Buch einfach zu dünn. Die Handlung um die Libellenschalen ist zu kurz geraten, da hätte ich mehr Inhalt erwartet. Die Geschichte erzählt vor allem das Leben des Von Allmen und wie er sein Geld ausgibt, bez. wie er sein Geld verdient. Es boten sich vielerlei Möglichkeiten wie z.B. die "zweck"-Beziehung mit Jojo um der Geschichte noch etwas Pepp zu geben.

Es ist ein solides, spannendes Buch, nur einfach zu kurz geraten. Für 33 CHF finde ich es einfach zu teuer. Bin mir aber sicher das es die Top-Ten Charts stürmen wird.
Ich gebe 5 von 7 Punkten.

ISBN: 978-3-257-80305-1
Verlag: Diogenes Verlag


×

...auch noch interessant

Feeds von Lesestoff

Kein neues Buch verpassen. Einfach ein Feed abonnieren:
.

Lesestoff Archiv

Alle Einträge sind in folgenden Schubladen abgeleget
JahrArchiv
Tag(s):