Windows 2022 Disk Layout from Hell
Windows 2022 Disk Layout from Hell

Im August 2021 wurde die neue Windows Server 2022 von Microsoft veröffentlich. Mir ist dabei aufgefallen das sich dabei das Disklayout geändert hatte. Am Ende der Harddisk befindet sich neu eine Recovery Partition (3). Auf dieser Partition befindet dich das Windows Recovery Environment kurz WinRE. Dies macht bei Bare-Metal Installation vielleicht Sinn, aber in einer grösseren Virtuellen Umgebung etwas unschön, denn wenn man nun die Disk vergrössern will sie wird diese von der WinRE Partition gesperrt.

Jetzt hat man 2 Möglichkeiten um sein Master-Image zu erstellen: 

  1. Man löscht die Partition und bei einer Wiederherstellung muss man zur ISO greifen
  2. Die etwas elegantere Variante, man verschiebt den Inhalt auf eine andere Partition

 

 

 

 

Die Installation

Ich habe mich für letztes Enschieden, denn im Supportfall muss man schnell reagieren und 1 GB ist zu verschmerzen. Der Trick für das neue Disklayout besteht darin, das man vorgänig die Partition schon erstellt. Dann spart man sich mit Partionsmanager diese manuell zu bearbeiten.

Nebenbei, der Para-Virtualiserungstreiber von Vmware ist schon integriert. Man spart sich die aufwwändige CD-wechselei oder integration in das Installationsmedium. So sieht man die Harddisk beim Booten der ISO. 

Jetzt erstellt man manuell eine Partition mit der vollen grösse:

Danach löscht man die letzte Partition (3):

Jetzt erstellt man eine 1GB grosse Partition die wir später für die neue Recovery Partition benötigen. Auf der grössten Partition wird nun das Windows installiert:

Nach der Installation und Reboot erhalte wir folgendes Layout:

Neue Recovery Disk

Für die beabeitung der Disk/Partition gehen wir den Weg über diskpart:

diskpart

Der bestehenden Recovery Disk weisen wir einen Laufwerksbuchstaben zu:

select disk 0
select part 5
assign letter O

Die neue Recovery Disk formatieren wir und weisen ihr auch einen Laufwerksbuchstaben zu:

select part 3
format fs=ntfs quick label=Recovery
assign letter R

Jetzt sichern wir die alte Recovery Partition und Applizieren sie auf die neue Partition:

Dism /Capture-Image /ImageFile:C:\recovery-partition.wim /CaptureDir:O:\ /Name:"Recovery"
Dism /Apply-Image /ImageFile:C:\recovery-partition.wim /Index:1 /ApplyDir:R:\
del C:\recovery-partition.wim

Jetzt setzen wir das neue Recovery-Image im Windows Recovery Environment:

reagentc /disable
reagentc /setreimage /path R:\Recovery\WindowsRE
reagentc /enable

Wobei der Pfad nicht mit dem Laufwerk zu tun hat:

Directory set to: \\?\GLOBALROOT\device\harddisk0\partition3\Recovery\WindowsRE

Die Partition mit den richtigen Eigenschaften gesetzt und den Laufwerksbuchstaben entfernt:

select volume R
set id="de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac"
gpt attributes=0x8000000000000001
remove

Jetzt nur noch das alte Recovery löschen und diese an die Systemdisk (c:\) übergeben:

select volume O
delete partition override
select part 4
extend

Somit haben wir jetzt ein neues Disklayout:

Nicht vergessen sollte man die Recovery-Option zu testen. Diese kann man beim Booten mit gedrückter [F8] Taste durchführen.

Nichts gefunden

Es wurde zur Story Windows 2022 Disk Layout from Hell kein Kommentar gefunden

Information

Werbung oder Ähnliches sind nicht erlaubt, daher wird jeder Beitrag geprüft und freigegeben.
Advertising, etc. are not allowed, so any contribution is reviewed and approved.
Facebook-Webadress are not allowed, Facebook als Webadresse ist nicht erlaubt


* Die E-Mail wird nicht veröffentlicht / The email will not be published
** Bitte Zahl eintragen / Please enter the number
Ihr Kommentar
?
?
captcha Image?
?
 

Tippsammlung

Kleine Tippsammlung für mich und dijenige die sich auf meine Webseite verirrt haben.

Archiv

JahrArchiv
Tag(s):