Filter nach Kategorie 'Tag: Gasträume: Kunst und Kultur in der Stadt' - 25 gefunden

Kunst auf öffentlichen Plätzen Zürichs, Public Art in Zurich Es ist nun schon fast eine Tradition geworden, dass die Stadt Zürich im Sommer mit hochkarätiger Kunst auf öffentlichen Plätzen aufwarten kann. Das Projekt Gasträume findet jedenfalls 2013 bereits zum dritten Mal statt und hat sich fest im städtischen Kulturkalender etabliert. Initiiert wurde es von der städtischen Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum (AG KiöR)Gasträume

Gasträume 2014: Zürich Transit Maritim, 2009-2015; Limmatquai

Zürich Transit Maritim, 2009-2015; Limmatquai

Der Hafenkran war eines der umstrittensten Kunstprojekte der letzten Jahre. So wurde die Diskussion sogar Schweizweit geführt, ob eine solche grosse Installation überhaupt noch Kunst sei.

Gasträume 2014: Sorry - Irgend - Ueben; 2013; David Renggli
Sorry - Irgend - Ueben; 2013; David Renggli
Der Künstler David Renggli stellte drei grosse Objekte die auf dem Dach der Maag-Areal aufgestellt wurden. Die rund zwei Meter hohen Neonskulpturen erinnern an Werbebotschaften die man in Metropolen findet.
Gasträume 2014: Battlefield #101, Bikes, 2014, Jérôme Leuba; Steinfelsplatz
Battlefield 101; Jéerôme LeubaDer Genfer Künstler Jérôme Leuba provoziert gerne seine Zuschauer. Mit Battelfield #101, Bikes wurde eine Installation aufgebaut die in der Stadt Zürich eher ein ungewohntes Bild zeigt. Herrenlose Velos, ohne Sattel, fehlende Pneus oder Lenker werden für einmal nicht entsorgt.
Gasträume 2014: Stage of Meditation, 2014; Qiu Anxiong Sigi-Feigel-Terasse
Stage of Meditation, 2014; Qiu Anxiong Sigi-Feigel-Terasse
Der bekannte Gegenwartskünstler Chinas Qiu Anxiong schuf eigens für die Sigi Feigel Terrasse (Gasträume 2014) eine Skulptur. Eine hölzerne Halbkugel mit einer Zugangsluke die für Besucher offen steht.
Gasträume 2014: 5 Worlds 12 Benches, 2013; Matt Mullican; Paradeplatz
5 Worlds 12 Benches, 2013; Matt Mullican; Paradeplatz

Der kalifornische Künstler Matt Mullican ist berühmt für seine Neu-Interpretation der Welt. Er befasst sich dabei in seiner Arbeit auf mehreren Ebenen und arbeitet dabei mit Malerei, Performance, Skulptur, Fotografie, Zeichnung an seiner Interaktion der Welt.
Gasträume 2014: Sans Titre, 2009, Mathieu Mercier; Steinfelsplatz
Gasträume 2014: Sans Titre, 2009, Mathieu Mercier; Steinfelsplatz

Der in Paris lebende Künstler Mathieu Mercier bewegt sich hauptsächlich in der Architektur, Design und Grafiken.
Mit der Skulptur Sans Titre will er die Wahrnehmung mit den langen roten Stahlrohren verändern. Mit vier Meter Höhe, zehn Meter breite und drei Meter Länge hat das Objekt monumentale Grösse.
Gasträume 2014: Stylit, 2005; Vulkanplatz; Michael Kienzer
[Stylit, 2005; Vulkanplatz; Michael Kienzer]
Der österreichische Bildhauer Michael Kienzer schuf für die Gasträume 2014 eine Skulptur die sich mit der Möblierung des öffentlichen Raum auseinandersetzt. Aus Gegenständen die man in diesem besagten Raum findet, bildet der Künstler ein völlig neues Objekt.
Gasträume 2014: Ohne Titel; Duttweiler-Areal; Marco Fedele Di Catrano

Marco Fedele di Catrano, der italienische Künstler analysierte das ungenutzte Niemandsland, das von Durchgangsstrassen eingegrenzt ist und bei näherer Betrachtung seine Funktion offen bleibt.
Gasträume 2014: Transposition, 2013, Annaïk Lou Pitteloud; Tessinerplatz
Transposition, 2013, Annaïk Lou Pitteloud; Tessinerplatz
Die Lausanner Künstlerin Annaïk Lou Pitteloud zeigt mit Transpostion eine Infografik mit konzentrischen Kreisen. Das Schema ist auf einem Sockel aufgebracht und zeigt den Tessinerplatz in seiner charakteristischen Form. Sie sollen die nahestehende Person A,B,C bis zur unbekannten Person D deren Distanz und Nähe aufzeigen. Die Installation zeigt das veränderte Verhältnis von Nähe und Distanz und ist eine neue Darstellungsform des „Dichtestress“.
Gasträume 2014: Valentin Ruhry; Demut 2008, Basteiplatz
Gasträume 2014: Basteiplatz Zürich
Der österreichische Künstler Valentin Ruhry setzt sich primär mit Alltagsgegenständen auseinander. Schubkarren, Telefonzellen, Strassenlaternen oder Neonröhren bieten dem Künstler eine Grundbasis seiner Objekte und interpretieren sie bis ins absurde neu.
.


Feeds von meinen Snapshots

Kein neues Bild verpassen:In diesem Foto-Blog stelle ich meine besten Bild vor. Sie erzählen manch interessante Geschichte.

stastka.ch Snapshot

Archiv

JahrArchiv
Tag(s):

Copyright

Alle Bilder unterliegen dem Copyright gemäss dem Impressum. Selbstverständlich kann man ein Nutzungsrecht eines Fotos erwerben. Fotos sind bis 4288x2848 in höchster JPG-Qualität erhältlich.Bitte kontaktieren sie mich hierfür via Kontaktformular oder Email: (Vermerk Foto)