Feeds von Lesestoff

Kein neues Buch verpassen. Einfach ein Feed abonnieren:
.


Lesestoff Archiv

Alle Einträge sind in folgenden Schubladen abgeleget
Lesestoff
Jahr
Tag(s):
Lesestoff

Tags: Alle Zeigen

Tag: Schweizer Literatur

tibits at home
Das Buch ist nicht nur für VegetarierVegetarische Lieblingsrezepte für Zuhause Natalie Portman und Stella McCartney tun es, Marc Forster, Nadine Strittmatter und Richard Gere ebenso. Vegetarisch essen ist im Trend. Auch bei uns. Dass fleischlos essen nichts mit Verzicht zu tun hat, sondern lustvoll, abwechslungsreich und ein wahrer kulinarischer Genuss sein kann, beweist die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens »tibits«.

Ein gelungenes Buch das man gut als an Weihnachten schenken könnte
    Der Goalie bin ig - Petro Lenz
    In «Der Goalie bin ig» hält ein Ich-Erzähler Rückschau auf ein verlorenes Paradies. Der «Goalie», ein Süchtiger aus einem Dorf im Mittelland, erzählt in Umgangssprache von seiner Lebenswelt in den 80er-Jahren. Seine Sicht auf die Umgebung ist getrübt vom Wunsch, sein bisheriges Leben schönzureden. Nach einer Gefängnisstrafe versucht er wieder im Alltag Fuss zu fassen, findet eine Gelegenheitsarbeit, verliebt sich in eine Serviererin und reist mit der Angebeteten nach Spanien - und trotzdem holen ihn die alten Geschichten immer wieder ein.

    Weitere Blogeinträge

      Der Koch - Martin Suter
      Die Finanzkrise ist allgegenwertig, der Bürgerkrieg in Sri Lanka aktuell. Maravan, ein tamilischer Asylbewerber meistert seinen Alltag und muss unter seinen Niveau arbeiten. Er arbeitet als Handlanger in einem Sternenlokal.
        Small World - Martin Suter
        Small World ist eine verzwickte Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen und Enthüllungen. Konrad Lang ist Mitte Sechzig und verliert sein Gedächtnis. Die Ärzte stellen fest: Alzheimer. Die Krankheit nimmt jedoch eine merkwürdige Form an
          Lila Lila - Martin Suter
          David Kern ist 23 und Kellner in einer Szene-Bar. Als David in einem Nachttisch vom Trödel ein fremdes Manuskript über die unglückliche Liebe zwischen Peter Landwei und Sophie findet, gewinnt er damit Maries Liebe. Sie schickt das Manuskript heimlich an den Kubner Verlag, der den Roman veröffentlichen will. Für David beginnt eine Schriftstellerkarriere
            Bye Bye, Zürich by Mike
            Der Comiczeichner Mike Van Audenhove ist am Sonntag gestorben. Seine Comics haben mich von Anfang an begleitet, als ich in meine erste Wochnung bezog.

            Weitere Blogeinträge

              Das Bonus-Geheimnis und andere Geschichten aus der Business Class - Martin Suter
              Die Managergehälter - wie kann es anders sein - sind ein unerschöpfliches Thema in diesen neuen und letzten Business-Class-Geschichten
                Der Teufel von Mailand - Martin Suter
                Sonias Sinne spielen verrückt: Sie sieht auf einmal Geräusche, schmeckt Formen oder fühlt Farben. Ein Aufenthalt in den Bergen soll ihr Gemüt beruhigen, doch das Gegenteil tritt ein: Im Spannungsfeld von archaischer Bergwelt und urbaner Wellness, bedrohlichem Jahrhundertregen und moderner Telekommunikation beginnt ihre überreizte Wahrnehmung erst recht zu blühen - oder gerät die Wirklichkeit aus den Fugen?

                Weitere Blogeinträge

                  Der letzte Wynfeld - Martin Sutter
                  Der Mittfünfziger Adrian Weynfeldt, Kunstexperte und Designsammler, steht zwischen zwei Welten. Freunde seines Alters hat er keine: nur viel jüngere, die ihn nur des Geldes wegen akzeptieren und eigentlich nur ausnützen. Es gibt immer wieder witzige Situationen wie man Wynfeld mal wieder um Geld bitten kann.

                  Weitere Blogeinträge

                    Unter Freunden - Martin Suter
                    Martin Suters Geschichten aus der Business Class sind witzig und bitterböse, ironisch und zutiefst kurzweilig. Da gibt es Manager mit Maskottchen, seltsame Motivationstrainings in freier Wildbahn und natürlich jede Menge Intrigen, korrupte Chefs, hinterhältige Angestellte, bösartige Kollegen, Fettnäpfchen, Missverständnisse...

                    Weitere Blogeinträge

                      Die Frau am Fenster - Roger Graf
                      In einem Waldstück in der Nähe von Zürich wird ein junger Bankangestellter ermordet aufgefunden. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Als einziges Indiz dient der Fahndungsgruppe eine Plastikuhr, die der Täter an beiden Tatorten zurückgelassen hat, eingestellt auf 11 Uhr 15. Eine Mitteilung vom Täter? Aber wie ist sie zu deuten?

                      Weitere Blogeinträge